Jasper National Park

[August 2006]
















 Maligne Canyon Road
 Mt. Edith Cavell & Angel Glacier
 Banff N.P.

Jasper und Banff N.P. bilden das Herzstück der Nationalparks in den kanadischen Rockies. Wer Banff besucht, besucht auch Jasper, und umgekehrt, das gehört einfach zusammen! Man darf sich keinen der beiden Parks entgehen lassen, denn die Schönheit ihrer Natur ist unbeschreiblich.
Der Jasper N.P. schließt direkt nördlich an den Banff N.P. an und umfaßt die nördliche Hälfte des Icefields Parkway inklusive des Columbia Icefield, der wohl bekanntesten Sehenswürdigkeit des Parks. Hier führt die Straße direkt am Athabasca Glacier vorbei - wenn man noch von "direkt" sprechen kann, denn der dramatische Rückgang des Eises ist hier besonders gut sichtbar. Der Gletscher, der sich noch Anfang des 20. Jahrhunderts bis zur gegenüberliegenden Talseite erstreckte, hat sich in den letzten 125 Jahren 1,5 km zurückgezogen und liegt nun als relativ kleine Gletscherzunge inmitten von Geröllhalden. Vom Parkplatz aus gibt es einen kurzen Wanderweg zum Gletscher hinauf, wo man dann in einem kleinen abgesperrten Bereich auf dem Eis herumlaufen kann. Hier kann man auch beobachten, wie das Wasser unter der Gletscherzunge hervortritt und den Athabasca River bildet, der von hier aus nach Norden fließt und den man auf dem Icefields Parkway begleitet. Entlang der Straße und des Wanderweges wurden Schilder aufgestellt, die anzeigen, in welchen Jahren sich der Gletscher noch bis zur jeweiligen Stelle erstreckte. Das verdeutlicht noch einmal besonders eindrucksvoll, wie rasant die Gletscherschmelze vonstatten geht.
Die Fahrt nach Norden Richtung Jasper hat neben der von der Straße aus sowieso schon atemberaubenden Landschaft noch ein paar Highlights zu bieten, z.B. die Sunwapta Falls, ein schöner Wasserfall, der sich in eine enge Schlucht ergießt, und die mächtigen Athabasca Falls. Hier hat der Athabasca River ebenfalls eine enge und tiefe Schlucht ins Gestein gefräst und tritt schließlich in einem wunderschönen Flußtal mit Steilufer wieder hervor.
Jasper selbst ist ein schönes kleines Städtchen, das viel ruhiger ist als das touristische Banff und eine Menge schöner alter Häuser zu bieten hat. Besonders zu erwähnen ist das älteste Haus im Ort, das heute das Visitor Center beherbergt, der Bahnhof und das Feuerwehrgebäude, außerdem gibt es einige schöne Kirchen und Wohnhäuser. Von Jasper aus führt eine Straße zu Patricia Lake und Pyramid Lake, wo es einige Wanderwege gibt und man z.B. einen schönen kleinen Spaziergang über Pyramid Island mit Blick auf den Pyramid Mountain machen kann. Auf der anderen Seite des Athabasca River gibt es noch einige weitere Seen, z.B. den Lake Annette, wo mein Sonnenuntergangsbild entstanden ist, und die Fairmont Jasper Lodge am Lac Beauvert, die aber lange nicht so spektakulär ist wie die riesigen Hotels in Banff, Lake Louise oder auch in Quebec City.