Capitol Reef National Park

[Juni 2004 / Juni 2005 / Juni 2007 / April 2009 / September 2011 / September 2017]











































 Cathedral Valley
 Notom Bullfrog Road / Burr Trail

Der Capitol Reef N.P. geh├Ârt f├╝r mich zu den absoluten Highlights des S├╝dwestens. Im leichter zug├Ąnglichen Hauptteil des Parks gibt es tolle Wanderungen verschiedenster Schwierigkeitsgrade, wundersch├Âne Aussichtspunkte und eine gr├╝ne Oase mitten in der rauhen Fels- und W├╝stenlandschaft, aber vor allem die abgelegeneren Gebiete des Parks haben es uns angetan, seit wir die Touren durchs Cathedral Valley und ├╝ber die Notom-Bullfrog-Road und den Burr Trail gemacht haben!

2005

Unser erster Besuch f├╝hrte uns nur von West nach Ost durch den Park, mit einem Abstecher auf den Scenic Drive und kurzen Spazierg├Ąngen. Von Westen kommend passiert man zuerst die markanten Felsen des Chimney Rock und The Castle, beide direkt an der Stra├če gelegen. Der Goosenecks Overlook ist ein ganz netter Viewpoint an einem Canyon, in den sich der Sulphur Creek tief eingegraben hat. Auf dem Scenic Drive wird es da schon besser. Man kommt zun├Ąchst durch die gr├╝ne Idylle von Fruita, einer alten Mormonensiedlung, die um 1900 angelegt wurde, und wo es einige restaurierte Geb├Ąude zu besichtigen gibt, die malerisch zwischen den Obstplantagen liegen. Au├čerdem gelangt man auf dem Scenic Drive zu den beiden Canyons Capitol Gorge und Cathedral Wash, in die man jeweils ein St├╝ck bis zu einem Parkplatz hineinfahren kann, und wo es jeweils Wanderwege gibt, z.B. tiefer in die Canyons hinein zum Pioneer Register, Inschriften der ersten wei├čen Siedler hoch oben an der Canyonwand, oder hinauf auf die H├Âhe zu Aussichtspunkten oder dem Cassidy Arch. Wir machten noch einen kurzen Spaziergang auf dem Cohab Canyon Trail, der an der Stra├če unweit des Gifford Farm House beginnt. Zun├Ąchst f├╝hrt er sehr steil hinauf, oben angekommen geht es dann relativ eben in den Cohab Canyon hinein, und es gibt sch├Âne Ausblicke hinunter auf Fruita und die umliegenden Felsen.

2009

Im Fr├╝hjahr 2009 machte ich nochmal einen kurzen Abstecher auf den Scenic Drive und wanderte auch zur Hickman Natural Bridge. Der Trail ist insgesamt etwa 2 Meilen lang und f├╝hrt vom Trailhead an der Park Road anfangs steil hinauf und oben dann hinein in den Hickman Canyon, an dessen Ende sich die riesige Natural Bridge in sehr beeindruckender Weise pr├Ąsentiert. Der Trail f├╝hrt durch die ├ľffnung hindurch auf die R├╝ckseite der Br├╝cke, dann geht es au├čenherum wieder zur├╝ck.

2017

Nach vielen Jahren statteten wir dem Capitol Reef mal wieder einen ausgedehnten Besuch ab, um uns einige der Wanderwege und Aussichtspunkte genauer anzuschauen, und auch endlich mal auf dem sch├Ânen Campground in Fruita zu n├Ąchtigen. Eigentlich wollten wir auch diesmal wieder ins Cathedral Valley, aber wegen t├Ąglicher ausgiebiger Regenf├Ąlle wollten wir das doch nicht wagen und beschr├Ąnkten uns auf die Attraktionen, die wir auf asphaltierten Stra├čen erreichen konnten. Die erste Wanderung, die wir unternahmen, f├╝hrte zum Fremont Gorge Overlook. Vom Parkplatz am Blacksmith Shop geht es zun├Ąchst hinauf auf ein grasbewachsenes Plateau mit toller Rundumsicht auf die roten Felsen, dann weiter ├╝ber das Plateau in Richtung des Canyons und hinauf zum Aussichtpunkt an dessen Rand. Leider erwischte uns unterwegs ein Gewitter, so dass wir es nicht bis zum eigentlichen Aussichtpunkt schafften, sondern vorher umdrehen mussten und von Blitz und Donner im Laufschritt ├╝ber das offene Plateau gejagt wurden - eine ziemlich unangenehme Erfahrung, die wir nicht wiederholen m├Âchten! Diese Wanderung ist bei drohendem Gewitter keinesfalls zu empfehlen :-)
Eine weitere sehr sch├Âne Wanderung f├╝hrt zum Rim Overlook an der Nordseite der US 24 im Fremont River Canyon. Hier findet man auch die ber├╝hmten schwarzen Lava Boulders, die auf dem ansonsten wei├člich-gelben Gestein dieser Gegend seltsam Fehl am Platz wirken. Auch die Ausblicke am Aussichtspunkt oberhalb von Fruita sind nicht zu verachten. Und genau gegen├╝ber auf der S├╝dseite der Stra├če befindet sich der Aussichtspunkt, den man ├╝ber den Cohab Canyon Trail erreichten kann, die dritte Wanderung, die wir dieses mal unternahmen. Ansonsten verbrachten wir vor allem Abends einige Zeit auf dem Scenic Drive und der US 24 sowie am Sunset Point, um die dramatischen Wolken und Lichtstimmungen zu fotografieren, die es immer Abends nach den Unwettern zu sehen gab. Leider sorgten diese f├╝r eine ├ťberflutung von Grand Wash und Capitol Gorge, so dass diese gesperrt waren, aber auch so war es trotz des vielen Regens ein wundersch├Âner Aufenthalt!

Hauptattraktion des Capitol Reef ist jedoch das Backcountry, in erster Linie das faszinierende Cathedral Valley. Aber auch eine Fahrt ├╝ber die Notom-Bullfrog-Road und den Burr Trail inklusive kleinem Abstecher zum Strike Valley Overlook im Upper Muley Twist Canyon sollte man sich auch nicht entgehen lassen, vorausgesetzt man hat einen Gel├Ąndewagen zur Verf├╝gung!